Subscribe

Ziele erreichen – Das solltest Du Wissen! Jetzt lesen und Durchstarten!

 

Was kann „Ziele erreichen“ für dich bedeuten?

Sich Ziele zu setzen und diese nach und nach zu erreichen bedeutet in erster Linie Wachstum bzw. das allgemeine Voranschreiten im Leben. Es ist somit eine vollkommen natürliche Sache und dennoch haben so viele Menschen Schwierigkeiten damit. Warum? Weil wir zum Großteil nicht mehr dem natürlichen Fluss des Lebens folgen, sondern es uns so gemütlich wie möglich machen, um so wenig wie möglich tun zu müssen. Diese Art zu leben ist zwar nicht verwerflich, da es ja immer noch jeder für sich selbst entscheiden kann, allerdings wird sie dich niemals wirklich innerlich glücklich machen und erfüllen. Um einen Sinn in unserem Leben zu sehen, brauchen wir Ziele. Wie du sie am besten erreichst, erfährst du im nächsten Beitrag. In diesem Beitrag geht es erstmal darum, wie wichtig es ist, Ziele zu erreichen und was das Ganze überhaupt bedeutet. Um die Praxistipps im nächsten Blogbeitrag auch wirklich umsetzen zu können, benötigst du die wertvollen Inhalte des aktuellen Beitrags, denn sie bilden die Basis.

 

Hier zum nächsten Beitrag: 5 praktische Tipps –  Ziele setzen und erreichen

 

Warum solltest du Ziele erreichen?

Wie eben bereits erwähnt, bedeutet das Erreichen von Zielen Wachstum und Fortschritt, was für unser inneres Glück essenziell ist. In der Natur gibt es keinen Stillstand bzw. wenn es ihn gibt, bedeutet es den Tod. Wie du sicher weißt, sind wir Menschen natürliche Wesen und somit Bestandteil der Natur. Deswegen spüren wir auch diese gewisse unangenehme Leere in uns, wenn wir das Gefühl haben, auf der Stelle zu treten. Unser Körper arbeitet zwar noch, doch innerlich sind wir nicht mehr wirklich am Leben, sondern nur noch am Existieren. Wer dieses Gefühl kennt, weiß, wie schrecklich das ist. Das ist auch unter anderem ein Grund dafür, warum sich manche Menschen selbst verletzen. Sie spüren dann „endlich“ wieder, dass sie leben. Dein erstes Ziel sollte es also schon mal sein, es niemals so weit kommen zu lassen!

 

Deswegen erreichst du deine Ziele nicht.

Erst einmal soll gesagt sein, dass es überhaupt nicht schlimm ist, wenn du dir Ziele setzt und diese dann nicht erreichst. Manchmal bzw. sogar meistens kommt es sowieso anders, als man geplant hat. Dafür brauchst du dich also nicht verurteilen. Allerdings gibt es Wege, diese Misserfolge größtenteils zu umgehen bzw. die Ziele so zu setzen, dass du sie auch wirklich erreichst. Dies wiederum kann sehr wichtig für dein Selbstvertrauen sein. Wie du sicher herausgelesen hast, geht es dabei um die richtige Zielsetzung. Wie du das in der Praxis am besten machst, kannst du im nächsten Beitrag, in der Praxisanleitung zum Thema „Ziele erreichen“ lesen. Meistens ist das nämlich der Grund dafür, warum so viele Menschen ständig ihre Ziele nicht erreichen und sich dann irgendwann gar nichts mehr vornehmen, weil man ja „eh nichts hinbekommt“. Ziele sollten immer bedacht gesetzt werden.

 

Warum habe ich keine Ziele?

Wiederum gibt es viele Menschen unter uns, die gar keine wirklichen Ziele haben und auch nicht wissen, woher sie diese nehmen sollen. Dies ist ein klares Zeichen dafür, dass man sich noch nicht genügend mit sich selbst beschäftigt hat und nicht selbstbewusst lebt. Mit selbstbewusst leben ist nicht das Auftreten nach außen gemeint, sondern wie bewusst du dich selbst, deine Gefühle, deine Gedanken, deine Worte und deine Taten wahrnimmst. Du musst dich selbst sehr gut beobachten und hinterfragen. Klar ist das oftmals unangenehm, gerade, wenn man damit erst anfängt. Doch erstens wird es mit der Zeit Spaß machen, sich selbst kennenzulernen, weil man dann erst merkt, was leben bedeutet und zweitens ist es nötig, um herauszufinden, was die eigenen Ziele sind.

 

Ziele erreichen – durch Krampf und Druck entsteht meistens nichts Gutes.

Beim Ziele erreichen geht es zwar darum, immer wieder aus der Komfortzone herauszutreten, allerdings nicht darum, sich selbst mit einer imaginären Peitsche durch das Leben zu treiben und sich zu verurteilen, wenn mal etwas nicht funktioniert. So etwas nennt man Folter. Ja, richtig gehört, wir können uns auch sehr gut selbst foltern und das nicht nur körperlich, sondern gerade mental tun das sehr viele Menschen, was wirklich schade ist. Sich Ziele zu setzen und sie zu erreichen sollte dich nicht auslaugen, sondern es ist ein wichtiges Tool, welches dir Energie gibt. Vorausgesetzt, du wendest es richtig an, aber um die Umsetzung geht es ja im nächsten Beitrag,- also bleib auf jeden Fall dran!