Subscribe

Nicht ohne Grund haben so gut wie alle erfolgreichen Menschen irgendeine Art von Sport in ihren Alltag integriert. Sie haben die Vorteile erkannt und nutzen sie dementsprechend. Du willst das auch, ohne dich ständig zu verausgaben? Dann bleib auf jeden Fall dran, denn in diesem Beitrag erfährst du, wie du Sport und Bewegung so in deinen Alltag integrierst, dass es dich nicht schlapp macht, sondern dir langfristig mehr Lebensenergie verleiht.

 

Sport machen, um klarer zu denken

Sport ist gesund – das wissen wir mittlerweile alle. Doch es hat noch zahlreiche weitere Vorteile, die dir gerade aufgezählt werden. Zum Beispiel führt Sport dazu, dass du einen klareren Verstand entwickelst. Du bist ausgeglichener im Alltag und fühlst dich somit auch etwas intelligenter, weil du einfach besser und klarer denken kannst.

 

Sport machen aufgrund von Egoismus

Hierbei solltest du immer so egoistisch wie möglich sein. Das heißt, dass du Sport nur aus dem folgenden Grund machen solltest: um dich selbst besser zu fühlen. Viele Menschen treiben Sport, um anderen Menschen zu gefallen oder um einen sportlichen Eindruck zu hinterlassen. Dies ist die falsche Herangehensweise, weil sie dich nicht glücklich machen wird. Sie wird dich auch nicht zu mehr Erfolg im Leben führen. Allgemein kann man sagen, dass du es dir nur selbst recht zu machen hast und niemand anderem.

 

Selbstbewusster werden durch Sport

Es ist kein Geheimnis, dass unser Körper durch Sport Endorphine, also sogenannte Glücksgefühle ausstößt. Diese angenehmen Gefühle sorgen dafür, dass wir uns besser, vitaler und frischer fühlen. Somit können wir uns selbst um Einiges besser leiden, als wenn wir den ganzen Tag auf der Couch verbringen. Dies wiederum führt zu einem besseren Selbstbewusstsein. Nicht nur, weil wir ein sichereres Auftreten im Kontakt mit Menschen bekommen, sondern weil wir lernen, unseren Körper bewusst wahrzunehmen und zu spüren. Während und nach dem Sport treiben spürst du förmlich das Leben in dir und deine Welt ist um Einiges farbenfroher als vorher.

 

Sport machen ist gesund für Körper und Geist

Durch den Schweiß, der während dem Sport treiben aus deinem Körper tritt, werden Schadstoffe herausgespült, was langfristig zu einem gesünderen Körper führt. Aber auch für deine psychische Gesundheit ist Sport wichtig, da Körper und Geist immer miteinander zusammenhängen. Deine Psyche und mentale Leistungsfähigkeit kann nur auf einem hohen und gesunden Level sein, wenn dein Körper weitestgehend gesund ist und du dich um ihn kümmerst bzw. ihn gut behandelst.
Jeder findet Gründe, um Sport zu machen.

 

Sport machen fördert deine Willensstärke

Wer regelmäßig und langfristig Sport treibt, stärkt seine Willenskraft unterbewusst, denn alles, was dein Körper tut, hat Auswirkungen auf deinen Geist und andersherum. Im Sport lernst du, an deine Grenzen zu gehen, weshalb du gleichzeitig auch deinen „Willensmuskel“ trainierst. Langfristig kann man einen Sport nur ausführen, wenn man den nötigen Willen besitzt. Wer dies schafft, wird somit auch in Zukunft einen stärkeren Willen aufbauen, der sich automatisch auf andere Lebensbereiche überträgt.

 

Sport hält dich jung und vital

Menschen, die regelmäßig Sport treiben, sind nicht nur erfolgreicher im Beruf und in Beziehungen, sondern sehen auch im Alter tendenziell jünger aus, als sie eigentlich sind. Es ist mehrfach bewiesen, dass Sport und Bewegung dich jung halten und somit deine Lebenszeit verlängern.

 

Sport machen, um erfolgreicher im Beruf zu werden.

Nun kommen wir zu dem Grund, warum jeder erfolgreiche Unternehmer irgendeine Form von Sport in seinen Alltag eingebaut hat. Natürlich treten hier all die Gründe in Kraft, die bereits erläutert wurden, allerdings resultiert die Entscheidung von Geschäftsleuten, regelmäßig Sport zu treiben, meistens aus der eigenen positiven Erfahrung heraus. Sie merken immer wieder den Unterschied, wenn sie eine Zeit lang fast täglich Sport machen und dann wieder eine Zeit lang nicht. In der Phase, in der sie Sport machen, fühlen sie sich deutlich besser und leistungsfähiger im Beruf, was gerade für Selbstständige und Unternehmer wichtig ist, aber auch sonst für jeden, der seinen Job ansatzweise ernst nimmt. Nicht nur die körperliche, sondern auch die mentale Leistungsfähigkeit steigt und wenn wir ehrlich sind, brauchen wir beides täglich. Durch diese positiven Erfahrungen entscheiden sich erfolgreiche Menschen dazu, mindestens 3-4 Tage in der Woche bestimmte Sporteinheiten zu absolvieren, die nicht unbedingt viel Zeit in Anspruch nehmen müssen. Oft reicht schon eine halbe, aber intensive Stunde aus.

 

Bewegung und Sport lassen deine Energie fließen

Dieser Punkt baut wiederum darauf auf, dass du durch Sport deutlich klarer denken kannst. Es geht allerdings noch weiter, denn jeder Mensch trägt bestimmte Energien in sich, die sich entweder entfalten und fließen können oder blockiert sind. Natürlich sind hier auch noch andere Faktoren wichtig, nämlich, ob man täglich Dinge tut, die einem Freude bereiten oder ob man einfach nur „funktioniert“. Jedoch führt ein bestimmtes Maß an Bewegung und Sport dazu, dass die Energie besser fließen kann und du somit eine ganz andere Ausstrahlung bekommst.

 

Warum treiben Menschen Sport?

Höchstwahrscheinlich sind die Gründe, die in diesem Beitrag aufgezählt werden, bereits genug, um mit dem Sport anzufangen. Doch im Endeffekt hat jeder Mensch individuelle Gründe dafür. Ausreden findet man natürlich auch jederzeit, denn wer suchet, der findet. Allerdings sollte dir klar sein, dass dich Ausreden im Leben nicht weiterbringen, sondern nur ausbremsen und das möchte schließlich niemand. Wir wollen uns gut fühlen und ein glückliches Leben führen. Dies ist ohne einen gewissen Grad an Aktivität nicht möglich, da wir von Natur aus für die Bewegung geschaffen sind. Also: picke dir die Gründe heraus, die für dich persönlich momentan am relevantesten sind.

 

Finde den Sport, der zu dir passt.

Es ist ganz wichtig, dass du dir nicht irgendeine Sportart aufschwatzen lässt oder sie nur ausführst, weil die meisten in deinem Bekanntenkreis es tun. Um den Sport wirklich langfristig auszuführen, und nur so bist du in der Lage, von den positiven Effekten zu profitieren, muss er dir Spaß machen. Finde heraus, ob du eher der Einzelgänger (Fitnesstraining/Joggen etc.) bist oder lieber im Team Sport treibst (Fußball, Basketball, Handball etc.) Zudem solltest du auch nur so oft Sport machen, wie es dir noch guttut und es sich in deinen Alltag integrieren lässt. Es bringt die rein gar nichts, wenn du dir ständig vornimmst, 5 Mal in der Woche Sport zu machen, obwohl es dein Alltag gar nicht zulässt. Freude ist der wichtigste Faktor beim Sport treiben, da du sonst nun mal nicht auf Dauer dranbleibst und somit nie die positiven Effekte zu spüren bekommst.

 

Du kennst jemanden aus deinem Umfeld, der/die von diesem Beitrag profitieren könnte?

Dann teile ihn gerne. Es ist durchaus ratsam, sich vielleicht zu Anfang „Verbündete“ mit ins Boot zu holen, mit denen man gemeinsam Sport treiben kann. Ein Muss ist es allerdings nicht, denn jeder Mensch ist auch in der Lage, allein zu beginnen. Wenn du dir diesen Beitrag bis hierhin durchgelesen hast, weißt du jetzt, wie wichtig Sport bzw. Bewegung ist und was es dir für Vorteile verschaffen kann, regelmäßig aktiv zu sein. Und im Gegensatz dazu wirst du auch erkannt haben, dass die Nachteile, die man hat, wenn man sich wenig bewegt und keinen Sport treibt, alles andere als schön sind. Nun gilt es also, aktiv zu werden. Das heißt nicht, dass du jemals zu einem Top-Sportler werden musst. Bereits kleine Schritte in die richtige Richtung sind wertvoll und werden dazu führen, dass du endlich das Leben führst, welches du verdienst und dich erfüllt. Und denke daran: Perfektion ist eine Illusion, in der sich viele in ihrem Optimierungswahn verlieren. Versuche also gar nicht erst, Perfektion anzustreben. Mach immer das Bestmögliche aus dir und jeder Situation.

 

Hidden Content