Subscribe

Schaue Dir jetzt unsere 7 Tipps an, welche Dein Selbstbewusstsein steigern

↓↓↓

Selbstbewusster werden durch die Beobachtung von Gedanken.

Gedanken kommen und gehen und sie lassen sich glĂŒcklicherweise jederzeit Ă€ndern. Anders als GefĂŒhle, die sind erst ĂŒber Umwege zu Ă€ndern, was im Laufe dieses Beitrags noch erlĂ€utert wird. Deine Gedanken kannst du mit einer einfachen, schnellen Entscheidung Ă€ndern und daran merkst du ja schon, dass du nicht deine Gedanken bist. Ansonsten wĂ€ren sie ja immer gleich und du könntest daran nicht rĂŒtteln. Wenn du dich schlecht fĂŒhlst, ist meist ein negativer Gedanke daran schuld, also schau dir diesen an, beobachte ihn und mach dir ein kleines Spiel daraus. Ändere deinen negativen Gedanken einfach mal in einen positiven um und schau, was passiert. Dieses „Spiel“ kannst du so oft wie du willst wiederholen und das sei dir auch zu Beginn empfohlen, da es eine gute Übung fĂŒr dich ist fĂŒr den Umgang mit deinen eigenen Gedanken. Selbstbewusster-werden-gedanken

 

🚀

Wenn du etwas fĂŒhlst, gilt es, die Gedanken und den Verstand erstmal beiseite zu lassen.

Nur so ist es dir möglich, es wieder zu lernen, deine GefĂŒhle ganz bewusst wahrzunehmen und ihnen den nötigen Raum zu geben, den sie brauchen. Wenn du dich also das nĂ€chste Mal traurig, wĂŒtend oder auch fröhlich fĂŒhlst, versuche so stark wie möglich, dabei an nichts zu denken. Lass einfach nur das GefĂŒhl an seinem Platz und sei bereit, es so lange zu fĂŒhlen, wie es da sein möchte. Mehr ist in solchen Momenten gar nicht zu tun. Im Grunde sollten wir ganz im Gegenteil eher gar nichts tun und dennoch fĂ€llt es uns so schwer. Damit es dir leichtfĂ€llt, musst du es immer und immer wieder wiederholen. Das Gute ist: bald wird es Gewohnheit sein.

🚀

Mach dich und deine Laune nicht abhÀngig von anderen Menschen.

Es darf dir ruhig egal sein, was andere von dir halten oder wie andere dich sehen. Genau das ist nĂ€mlich der Weg, der dich wieder zu dir selbst fĂŒhrt und daraus wiederum ergibt sich ein ganz anderes Bild, welches deine Mitmenschen von dir haben werden. Also: jedes Mal, wenn du denkst „Hm, was könnte er/sie nun von mir denken??“, Ă€ndere deinen Gedankengang in „Egal, was sie/er jetzt gerade von mir denkt. Ich bin fĂŒr mich selbst verantwortlich und mein eigenes Leben ist das einzige, was ich habe und darauf konzentriere ich mich!“
Auch das musst du natĂŒrlich ĂŒben und immer wieder tun. So wird es zum SelbstgĂ€nger.

🚀

Achte bewusst auf deine Körperhaltung!

Durch ein geringes Selbstbewusstsein entwickeln wir meistens eine fehlerhafte oder nicht-aufrechte Körperhaltung, da Körper & Geist immer eng miteinander verbunden sind. Beobachte also mal deine Körperhaltung in jeder Situation. Mal im Sitzen, mal wenn du einfach nur dastehst oder wenn du durch die Straßen gehst. Als NĂ€chstes kannst du dann korrigieren, also dich zum Beispiel aufrichten, die Schultern nach hinten (nicht nach oben!) ziehen und die Brust etwas nach vorne herausstrecken. Du wirst dich immer mal wieder dabei erwischen, wie du wieder „einknickst“, was aber völlig natĂŒrlich ist. Wichtig ist, dass du dich dann immer wieder selbst korrigierst und dich vor allem nicht dafĂŒr verurteilst, wenn das Ganze nicht sofort funktioniert. Es dauert nun mal seine Zeit!

selbstbewusster-werden-körperhaltung

🚀

Du kannst nur selbstbewusster werden, indem du dich bewegst.

Neben den ganzen anderen Punkten ist es auch wichtig, dass du deinen Körper bewegst und ihn aktiv hĂ€ltst. Nur so kannst du langfristig einen klaren Kopf bewahren und ausgeglichen durch den Alltag gehen. Optimal wĂ€re es natĂŒrlich, wenn du eine Sportart findest, die dir Spaß macht, auch wenn es „nur“ Joggen ist. Sport ist das effektivste Tool fĂŒr den Körper ĂŒberhaupt, neben einer ausgewogenen ErnĂ€hrungsweise. Wie du bereits weißt, hĂ€ngen Körper und Geist immer zusammen, weshalb du dir durch körperliche AktivitĂ€t auch innerlich etwas Gutes tust. Auch hierbei ist es ratsam, erst einmal kleine Schritte zu tun.

🚀

Selbstbewusster werden durch Aussprechen von BedĂŒrfnissen

Sag am besten nicht „Ja und Amen“ zu Dingen, bei denen du eigentlich ganz anderer Meinung bist und sag auch keinen AktivitĂ€ten zu, auf die du eigentlich echt keine Lust hast. Äußere deine persönlichen BedĂŒrfnisse und schau, dass du mit deinen Mitmenschen auf einen Nenner kommst und ihr euch in der Mitte trefft. Und wenn das mal nicht möglich sein sollte, ist das auch okay. Die Hauptsache hierbei ist wirklich, dass du deutlich sagst, was du möchtest und was nicht. So sorgst du fĂŒr klare VerhĂ€ltnisse und somit auch fĂŒr ein höheres Selbstbewusstsein.

 

selbstbewusster-werden

🚀

„Selbstbewusster werden“ ist ein Prozess, der Zeit und Geduld benötigt.

Das ist das Wichtigste an dem ganzen Thema. Lass dir bitte die nötige Zeit fĂŒr dich und deinen Weg hin zu einem hohen Selbstbewusstsein. Schließlich haben wir alle auch Jahre und Jahrzehnte trainiert, nicht selbstbewusst zu sein, weshalb der Weg zurĂŒck auch nicht gerade kurz ist. Allerdings wirst du bald merken, wie viel Spaß es machen kann! Nun sei dir erst einmal ganz viel Freude und Erfolg gewĂŒnscht und denke dran: Höhen und Tiefen gehören zu jedem Prozess dazu. Es kommt drauf an, wie du mit ihnen umgehst.

selbstbewusster-werden-braucht-zeit

Lese auch unseren letzten Beitrag zum Thema Selbstbewusstsein

 

Hidden Content