Subscribe

Was genau sind positive Affirmationen?

Affirmationen ist im Grunde genommen eine Form von einem oder mehreren Selbstgesprächen. Wenn wir ehrlich sind, führen wir alle Selbstgespräche und das fast den gesamten Tag über. Meistens führen wir diese in Gedanken und sprechen sie nicht laut aus. Das macht allerdings keinen großen Unterschied. Fakt ist, dass wir mit uns selbst sprechen und meistens sind unsere Selbstgespräche geprägt von Erfahrungen und Glaubenssätzen, die sich in uns festgesetzt haben. Somit sprechen die meisten von uns gar nicht bewusst mit sich, sondern es passiert zum Großteil unbewusst. Positive Affirmationen sind selbst ausgewählte Sätze, die du in Gedanken immer wieder formulierst und zu dir selbst sagst. Dadurch beeinflusst du langfristig dein gesamtes Denken und wirst somit immer positivere Lebensumstände anziehen. Diese positiven Affirmationen gibt es zu jedem erdenklichen Thema, sei es in Bezug auf Liebesbeziehungen, auf Geld, auf allgemeine Kontakte oder auf das Selbstvertrauen. Du kannst die Affirmationen in jedem Bereich anwenden. Wie du das am besten machst, erfährst du wieder in unserem nächsten Beitrag, wo es dann um die Praxis geht.

 

Hier geht es zum Praxis-Beitrag

 

Was können positive Affirmationen bewirken?

Wie eben bereits angedeutet, beeinflussen Affirmationen deine Denkweise und vor allem die Art und Weise, wie du von dir selbst denkst. Wir alle haben uns über unser gesamtes Leben bestimmte Glaubenssätze angeeignet und meistens haben wir das gar nicht bewusst wahrgenommen. Deshalb sind zum Beispiel negative Glaubenssätze ja auch so gefährlich. Sie beeinflussen uns tagtäglich negativ und wir bekommen es nicht einmal mit. Durch positive Affirmationen jedoch bewirkst du auf lange Sicht gesehen, dass sich die negativen Glaubenssätze in dir auflösen und keine Bedeutung mehr haben. Du trainierst dich im positiven Denken und bekommst einen ganz anderen Fokus im Leben.

 

Affirmationen zu jedem Themengebiet

Wie schon erwähnt, lassen sich positive Affirmationen in jedem Themengebiet anwenden. Meistens wendet man sie in Bereichen an, in denen man selbst noch Schwierigkeiten hat und sich gerne weiterentwickeln möchte.

Hier ein paar Beispiele:

Liebe und Beziehungen: „Ich bin es wert, geliebt zu werden, weshalb der richtige Partner dann kommen wird, wenn die Zeit reif ist.
Soziales Leben: „Ich erlaube mir, meinen Mitmenschen offen und positiv zu begegnen.“
Beruf und Karriere: „Ich bin es mir wert, einem Job nachzugehen, der mich aufblühen lässt und mir Freude bereitet.“
Ziele: „Ich erlaube mir, nach den Sternen zu greifen und mir große Ziele zu setzen. Daran gibt es nur Positives.“
Selbstvertrauen: „Ich glaube fest daran, dass ich mir mein Leben so gestalte, wie ich es möchte.“
Selbstwertgefühl: „Ich erlaube mir, mich selbst als liebenswert und stark zu bezeichnen.“

 

Für jeden sind unterschiedliche Affirmationen sinnvoll und wirksam

Wir befinden uns ja alle an unterschiedlichen Punkten im Leben bzw. gehen ja einen Weg, den niemand anders so gehen kann. Hier und da gibt es einige Überschneidungen, doch im Grunde genommen ist jeder Mensch ein Unikat. Deshalb kann man dir auch nicht pauschal sagen, welche Sätze du nun für deine Affirmationen verwenden solltest. Das kannst nur du selbst herausfinden. Wenn wir ehrlich zu uns sind, wissen und fühlen wir eigentlich bereits, in welchen Bereichen wir Schwierigkeiten haben und welche uns eher leichtfallen. Wertvolle Tipps zur Umsetzung gibt es im nächsten Beitrag.

 

Sind positive Affirmationen ein Muss?

Natürlich sind sie das nicht. Doch wenn du bis hierhin gelesen hast, bist du ja nun schon informiert darüber, was Affirmationen sind und was sie bewirken können. Also gibt es tatsächlich keinen Grund, sie nicht für eine Zeit lang auszuprobieren, denn zu verlieren hast du schließlich nichts. Im schlimmsten Fall wirst du irgendwann merken, dass sich überhaupt nichts tut, was allerdings unwahrscheinlich ist. Wie wir uns selbst behandeln ist entscheidend darüber, wie glücklich und zufrieden wir mit uns sind. Durch die positiven Affirmationen redest du schon mal zu einem gewissen Teil positiv mit dir selbst und das wird sich früher oder später bezahlt machen.

 

 

Hidden Content