Subscribe

Erfolgsgewohnheiten sind logischerweise notwendig, wenn wir langfristig erfolgreich im Leben sein wollen. Dies bezieht sich auf jeden der einzelnen Lebensbereiche, denn solange wir uns nicht mit den Gewohnheiten erfolgreicher Menschen beschäftigen und sie in unser Leben integrieren, tappen wir so ziemlich im Dunklen. Lies dir unseren heutigen Beitrag einmal in Ruhe durch und bringe in Erfahrung, welche Schritte dich zu deinem individuellen Erfolg führen können.

 

 

 

Unsere Top 15 Erfolgsgewohnheiten

Nr.1

Immer zur selben Zeit aufstehen und Schlafen gehen

Wir können unsere Mindset sowie auch unseren Körper auf Erfolg programmieren. Dafür braucht es allerdings Lebensziele und bessere Gewohnheiten, denn die meisten von uns leben eher unbewusst und wissen selbst gar nicht, dass sie tagtäglich eher negative Gewohnheiten ausführen. Der erste Schritt ist eine Struktur für deine Schlafenszeit. Gewöhne dich dran, so gut wie jeden Tag immer zur selben Zeit ins Bett zu gehen und auch immer zur selben Zeit aufzustehen. Wahrscheinlich wird das nicht ein Leben lang täglich funktionieren, doch an 5 von 7 Wochentagen solltest du das schon einhalten.

Erfolgs-Coaching

So weiß dein Körper ganz genau, wann er aktiv zu werden hat und setzt die Energie so frei, dass du effizient mit ihr arbeiten kannst. Die Snooze-Taste solltest du an diesen 5 Tagen übrigens komplett aus deinem Gedächtnis verbannen.

Nr.2

Die Zeit für dich selbst ist ebenfalls eine Erfolgsgewohnheit

Natürlich geht es hierbei darum, dass du dich mit dir selbst beschäftigst und im gleichen Zuge solltest du dir selbst gegenüber auch stets eine gewisse Wertschätzung entgegenbringen. Das heißt, dass du jederzeit darauf achten solltest, dir Ruhe und Zeit für dich zu nehmen, sei es im Alltag, oder auch mal gezielt für mehrere Tage. Was du in dieser Zeit tust, ist völlig egal, solange es dir Freude macht und du dabei allein bist. Das kann ein gutes Buch, ein Spaziergang in der Natur oder ein „Chill-Wochenende“ sein. Abgesehen davon solltest du dir sowieso jeden Tag mindestens 30 bis 60 Minuten nur für dich selbst einplanen.

Nr.3

Trinke jeden Morgen 500ml Wasser

Auch wenn dieser Punkt sich für dich vielleicht etwas stumpf anhören mag und du ihn womöglich schon tausendmal gehört und gelesen hast: er ist enorm wichtig, wenn du gute Gewohnheiten entwickeln und eine positive Lebensveränderung herbeiführen möchtest. Gemeint ist hiermit reines Wasser und keine Softdrinks, Kaffee oder Ähnliches. Natürlich kannst du zusätzlich danach trotzdem noch deinen morgendlichen Kaffee trinken, doch das Wasser solltest du nie vernachlässigen, da unser Körper zum größten Teil daraus besteht. Nach nur wenigen Tagen wirst du feststellen, welches Maß an Energie es dir für den Tag verleiht.

Nr.4

Auch Sport zählt zu den Gewohnheiten erfolgreicher Menschen

Auch hier geht es nicht darum, welche Sportart du betreibst, denn es muss dir Freude bereiten. Sei es das Joggen in der Früh oder der Gang ins Fitnessstudio zum Krafttraining. Schaue, dass du täglich oder zumindest alle 2 Tage eine Sporteinheit absolvierst. Hier reichen 30-45 Minuten sogar völlig aus, um deinen Geist frisch zu halten. Du wirst dich deutlich fitter und vitaler fühlen und hast mehr Energie dafür, deine Lebensziele zu verwirklichen.

Nr.5

Erweitere dein Mindset

Es ist sehr von Vorteil, täglich mindestens 15 Minuten lang etwas Produktives zu lesen, wie zum Beispiel unsere Blog-Beiträge 😉 Aber auch gute Ratgeber oder andere informative bzw. inspirierende Bücher gehören dazu. Zudem kannst du deinen Horizont auch stark erweitern, wenn du hin und wieder andere Länder und Orte, die du noch nicht kennst, bereist.

Erfolgs-Coaching

Nr.6

Lerne, „Nein“ zu sagen!

Übe dich darin, Nein zu den Dingen und Menschen zu sagen, die nicht zu dir passen. Dafür ist es gar nicht immer notwendig, es aktiv und laut auszusprechen. Nein zu sagen bedeutet zum Beispiel auch, nicht auf Umstände zu reagieren, die negativ für dich sind und die du dir nicht wünschst. Du kannst auch Nein sagen, indem du dich von etwas oder jemandem abwendest, ohne etwas zu sagen. Solch ein „Nein“ ist gleichzeitig auch immer ein „Ja“ zu dir selbst.

Nr.7

Stehe zu deinem Wort

Versprechungen, Vereinbarungen und Termine solltest du möglichst immer einhalten. Erstens respektieren dich dann deine Mitmenschen mehr und zweitens ist es gut für dein Unterbewusstsein. Denn so, wie wir andere Menschen behandeln, behandeln wir unterbewusst meistens auch uns selbst. Natürlich kommt es mal vor, dass eine Vereinbarung nicht eingehalten werden kann, aber dann solltest du frühzeitig Bescheid geben.

Nr.8

Höre auf mit jeglicher Bewertung, Verurteilung und lästere nicht.

Wir können nun mal nicht in die Köpfe unserer Mitmenschen hineinschauen und somit wissen wir auch nie wirklich genau, warum jemand etwas Bestimmtes tut oder so ist, wie er ist. Das heißt noch lange nicht, dass wir alles schönreden müssen, doch zumindest sollten wir aufhören zu lästern und andere Menschen zu verurteilen. Weil dir jemand den Parkplatz weggeschnappt hat, ist er noch lange kein schlechter Mensch. Vielleicht hat er es ja auch sehr eilig und verliert seinen Job, wenn er nochmal zu spät kommt.

Nr.9

Plane deinen Tag.

Tätigkeiten, die viel Kreativität erfordern, solltest du an den Anfang des Tages legen, da wir zu dieser Zeit noch am kreativsten und energiereichsten sind. Aber auch für den weiteren Verlauf des Tages solltest du immer einen groben Plan bereit haben. Am besten schreibst du dir jeden Abend auf, was genau du am nächsten Tag erledigen und erreichen möchtest. Auch ungefähre Uhrzeiten solltest du dir dazuschreiben. Dies hilft, dich bewusst auf die wichtigen Dinge des Lebens zu fokussieren und auch dein Unterbewusstsein wird positiv programmiert, indem du dir deine To-Do’s aufschreibst. Auch wenn es am Schulsystem Einiges zu kritisieren gibt: die Stundenpläne haben schon ihren Sinn, weshalb wir sie auch im Erwachsenenalter nutzen sollten.

Nr.10

Ein Erfolgsjournal hilft dir, Gewohnheiten erfolgreicher Menschen zu übernehmen.

Schreibe dir die 3 folgenden Punkte jeden Abend so detailliert wie möglich auf:

 

1 Was ist heute gut gelaufen? Worauf darf ich stolz sein?

2 Wofür bin ich heute besonders dankbar?

3 Welche eine Sache kann ich morgen besser machen als heute?

Nr.11

Mache deinen Mitmenschen eine Freude

Versuche, jeden Tag mindestens einer Person eine Freude zu machen. Auch kleine Dinge wie nette Worte, ein Lob oder Ähnliches zählen hierzu und können enorm viel in uns Menschen bewirken. Das einzig Wichtige dabei ist, dass deine gute Tat wirklich von Herzen kommt und du sie ernst meinst.

Nr.12

Kenne deine Finanzen

Deine Finanzen sind nicht unwichtig, wenn es darum geht, ein glückliches und erfolgreiches Leben zu führen. Positive Finanzen führen dazu, dass du dich mehr entfalten und die Dinge tun kannst, die dir Spaß machen. Sie machen dein Leben mehr lebenswert. Negative Finanzen hingegen bringen dir nur unangenehme Gefühle und negative Gedanken, die dich unzufrieden stimmen. Beschäftige dich jeden Tag für ein paar Minuten mit deinen Finanzen.

Erfolgs-Coaching

Nr.13

Setze Dinge um und handle!

Bessere Gewohnheiten zu entwickeln und die Erfolgsgewohnheiten zu verinnerlichen bedeutet, dass du sie immer und immer wieder umsetzen musst. Du musst handeln, um Erfolge zu erzielen. Natürlich ist dir das schon lange bewusst, doch lebst du es auch? Das reine Lesen von Beiträgen oder Büchern bewirkt noch gar nichts, solange du nicht bereit bist, gewisse Dinge auch in deinen Alltag zu integrieren.

Nr.14

Visualisiere dein Traumleben

Stelle dir täglich die beste Version deines Lebens vor. Es ist wichtig, dass du diese Bilder im Kopf mit angenehmen Gefühlen verbindest, um dich hineinzuversetzen und diese Dinge auch entsprechend anzuziehen.

  • Wer willst du sein?
  • Wie willst du leben?
  • Was willst du besitzen?
  • Wem willst du helfen?

Nr.15

Nimm‘ dich selbst nicht zu ernst.

Möchtest du später im Alter auf dein Leben zurückblicken und dir denken: „Wäre ich mein Leben bloß etwas lockerer angegangen und hätte mehr Spaß gehabt…“? Wahrscheinlich nicht. Selbstoptimierung und Erfolgsgewohnheiten hin oder her, du solltest dich dennoch nicht zu ernst nehmen und nie den Genuss am Leben verlieren. Mach‘ auch gerne mal einen Scherz über dich selbst und nimm‘ die Dinge mit Humor. So lebst es sich zufriedener und glücklicher.

 

Du hast sicher gemerkt, dass die 15 vorgestellten Erfolgsgewohnheiten hauptsächlich aus Dingen bestehen, die du täglich umsetzen solltest. Die meisten dieser Dinge erfordern zu deinem Glück gar nicht viel Zeit. Also worauf wartest du noch?