Subscribe

Viele von uns blicken hoch auf erfolgreiche Menschen und spüren dabei meistens innerlich den Wunsch, auch so erfolgreich zu werden. Dieser Wunsch wandelt sich bei dem anderen zu Neid um, bei dem einen bewirkt es eine große Motivation, auch dorthin zu kommen. Doch was ist überhaupt Erfolg und was sollte man meiden, um ihn zu erreichen? Darum soll es heute gehen.

 

Wann ist man erfolgreich?

Man sagt, dass Erfolg für jeden Menschen etwas anderes sei und das stimmt auch, wenn man sich darauf bezieht, welche Form der Erfolg annehmen sollte oder kann. Dies äußert sich bei jedem von uns unterschiedlich, wohingegen das Gefühl des Erfolgs immer identisch ist. Auch der grobe Ablauf ist derselbe. Im Grunde genommen geht es beim Erfolg darum, sich ein Ziel zu setzen, dieses zu erreichen und danach weitere Ziele anzustreben. Im besten Fall sollte dieser Weg auch mit einer inneren Zufriedenheit und Freude einhergehen, damit man auch wirklich erfolgreich und glücklich werden kann. Es geht bei Erfolg auch darum, zuerst eine Idee zu haben und diese dann zu der eigenen Aufgabe zu machen, sprich man setzt das Vorhaben in die Tat um. Nur durch entsprechendes Handeln kann etwas erfolgen.

 

Erfolg lässt dich wachsen

Auch das innere Wachstum spielt hier eine große Rolle, da wir als Mensch immer das starke Bedürfnis haben, uns weiterzuentwickeln. Selbst erfolglose Menschen verspüren dies, auch wenn sie durch verschiedene Gründe noch nicht die Kraft entwickelt haben, entsprechend zu handeln. Wachstum liegt sowieso schon in der Natur des Menschen, was wir daran erkennen, dass wir als Baby auf die Welt kommen und dann stetig dazulernen, um erwachsen zu werden.

Erfolgreich werden

Somit bleibt dieser Prozess ein Leben lang bestehen, auch wenn er körperlich vollendet ist. Geistiges Wachstum kennt keine Grenzen, da wir immer wieder neue Erkenntnisse erlangen können. Sehr erfolgreiche Menschen haben praktisch eine gewisse Sucht in Bezug auf Wachstum entwickelt, weil sie erkannt haben, wie viel Potenzial in ihnen steckt.

 

Erfolgreich werden durch das Meiden bestimmter Dinge

Meistens liest man immer von Dingen, die man tun sollte, um ein erfolgreicher Mensch sein zu können. Wir möchten dir heute mal eine Liste mit auf den Weg geben, die dir sagt, was du lieber meiden solltest. Natürlich nur, sofern du auch erfolgreich werden willst, aber davon gehen wir mal stark aus. Schau dir die Liste genau an und beleuchte jeden Punkt einzeln, sodass innere Denkprozesse bei dir angekurbelt werden. Nur so kann garantiert werden, dass du auch in der Lage bist, die verschiedenen Tipps in deinem Alltag und deinem Leben anzuwenden.

 

10 Dinge, die erfolgreiche Menschen so gut es geht meiden

dinge die Erfolgreiche Menschen meiden

Verbringe deine Zeit nicht mit Energieräubern

Zuerst einmal sollte gesagt werden, dass es hier nicht darum geht, Menschen zu bewerten oder zu verurteilen. Es gibt einfach Menschen, die zu dir passen und welche, die es nicht tun. Wenn du jemand bist, der positive Absichten im Leben hat und positive Ziele verfolgt, dann solltest du deine Zeit nicht mit Menschen verbringen, die dich runterziehen oder negativ beeinflussen. Manche Menschen sehen ständig das Negative in allem und dies färbt sich automatisch auf dein Unterbewusstsein ab, denn dieses ist sehr feinfühlig und nimmt sehr viel auf. Vor allem wenn du von neuen Projekten oder Zielen berichtest, kannst du die Einstellung der Menschen sehr schnell erkennen. Nämlich an der jeweiligen Reaktion, ob diese optimistisch oder eher pessimistisch ist. Entweder, du entscheidest dich dafür, mit negativ denkenden Menschen nicht mehr über solche Themen zu sprechen oder du meidest es gänzlich, Zeit mit ihnen zu verbringen. Es ist wichtig, dass du einen Weg findest, um dein Unterbewusstsein zu schützen.

 

Halte dich von Dingen fern, die dich süchtig und abhängig machen

Damit meinen wir nicht, dass du ab sofort deinen morgendlichen Kaffee meiden solltest, denn dies wäre ja auch eine Form der Abhängigkeit. Kein Mensch wird je komplett frei von jeglichen Abhängigkeiten sein. Allerdings gibt es welche, die wir einfach da sein lassen können und wiederum welche, die uns langfristig schaden und ausbremsen. Das kann zum Beispiel der übermäßige Konsum von Videospielen und Serien sein oder gar von Alkohol, Drogen oder ungesunden Lebensmitteln.

meide Dinge die abhängig Machen

Es gibt sicher die ein oder andere Sache, die dich enorm triggert, während du sie tust oder konsumierst. Halte dich von diesen Dingen so weit es geht fern, da dich Süchte meistens vom erfolgreich sein abhalten. Natürlich gibt es auch positive Süchte wie Sport zum Beispiel, sofern es nicht ins Extreme abdriftet.

 

Verschwende keine Zeit für Tätigkeiten, die dir keinen Mehrwert liefern

Wichtig ist, dass du bei jeder Sache, die du tust, einen Mehrwert für dich erkennen kannst, auch wenn es nichts als Freude ist oder du zum Beispiel einem guten Freund behilflich sein kannst. Dies wäre auch ein Mehrwert, weil du alles auch immer gleichzeitig für dich selbst tust, da du ein gutes Gefühl dabei verspürst. Es gibt auch Gewohnheiten, die sich mit den Jahren bei dir eingeschlichen haben könnten, aber dir überhaupt keinen Mehrwert mehr liefern. Dies könnte z.B. das morgendliche Lesen der Tageszeitung oder der Konsum von Fernsehsendungen sein. Vielleicht tust du diese Dinge nur noch nebenbei, ohne es wirklich bewusst zu wollen. Frage dich vor jeder Sache oder Tätigkeit, ob sie dir etwas Positives bringen könnte und wenn nicht, solltest du sie meiden.

 

Hör auf, dich ausschließlich von Fertigprodukten zu ernähren

Damit dein Körper und auch dein Geist problemlos und effektiv arbeiten kann, brauchen sie Nährstoffe aus richtigen Lebensmitteln. Hin und wieder mal eine Tiefkühlpizza oder Schokolade zu essen, ist nicht das Problem. Schau‘ allerdings, dass du dich zu mindestens 70 bis 80 % ausgewogen ernährst und auch unverarbeitete Lebensmittel zurückgreifst. Sie verleihen dir langfristig deutlich mehr Energie.

 

Lass‘ dich während deiner Arbeit nicht ablenken

Eliminiere Ablenkungen wie z.B. das Smartphone oder das ständige Aufrufen von Social Media Seiten in deinem Browser. Hierzu kannst du dir auch gerne unseren Beitrag zum Thema produktives Arbeiten anschauen.

 

Schenke negativen Gedanken keinen Glauben mehr

Negative Gedanken ziehen dich nur herunter, wenn du ihnen glaubst und dich in sie hineinsteigerst. Du bist nicht deine Gedanken, sondern sie sind einfach nur ein Produkt deiner Erfahrungen und Prägungen.

 

Sobald du einen negativen Gedanken erkennst, lass‘ ihn vorbeiziehen, indem du dir bewusstmachst, dass er dich nur ausbremsen wird, wenn du dich von ihm kontrollieren lässt. Negative Gedanken rauben enorm viel Energie, was man als erfolgreicher Mensch nicht gebrauchen kann.

 

Hör auf, deine Gefühle verdrängen zu wollen

Zu einem erfolgreichen Leben gehört auch innere Zufriedenheit bzw. Glück. Dafür solltest du stets auf dein Herz hören und deine Emotionen wahrnehmen. Verdrängen kannst du sie langfristig sowieso nicht, da sie immer wieder kommen.

Erfolgreiche Mensch lassen gefühle zu

Dabei werden sie jedes Mal ein stück größer und intensiver, wodurch es für dich nur unangenehmer wird. Nimm deine Gefühle immer bewusst wahr und lass‘ sie da sein.

 

Schau‘, dass du dich nicht ständig berieseln lässt

Dein Geist benötigt regelmäßige Ruhe, um ausgeglichen und energievoll bleiben zu können. Schalte den Fernseher aus, wenn du sowieso gar nicht aktiv zuschaust. Fahre auch mal komplett ohne Musik zur Arbeit. Mach‘ hin und wieder einen Spaziergang in der Natur, wo du nicht ständig von Geräuschen beschallt wirst.

 

Erwarte nichts von deinen Mitmenschen

Wer nichts erwartet, kann nur positiv überrascht werden. Zudem kannst du nie negativ überrascht werden, weil du ja sowieso nichts erwartest. Zugegeben werden wir es wahrscheinlich nicht schaffen, gänzlich ohne Erwartungen zu leben, allerdings können wir sie auf ein Minimum reduzieren. Jedoch wäre es fatal, ständig mit negativen Erwartungen an Dinge und Menschen heranzugehen. Hier existiert ein Trugschluss, weil sich viele Menschen dadurch erhoffen, nicht enttäuscht werden zu können. Durch negatives Denken und negative Erwartungen jedoch ziehst du auch ständig negative Ereignisse in dein Leben, die dir jedes Mal ein Stück Energie rauben, wodurch ein Teufelskreis entsteht. Halte deine Erwartungen stets neutral, aber behalte dabei einen gewissen Optimismus bei, denn dieser gibt dir Kraft.

 

Erfolgreiche Menschen setzen sich nicht unnötig unter Druck

Erfolgreich sein heißt nicht, ständig am Ackern zu sein und dabei alles andere außer Acht zu lassen. Ein Mensch, der in materieller Hinsicht viel besitzt, ist noch lange nicht erfolgreich. Wahrhaftiger Erfolg beinhaltet Materie genauso wie innere Zufriedenheit und Ausgeglichenheit. Diese lässt sich nur verwirklichen, wenn du dir nicht künstlichen Stress zufügst, weil du der Meinung bist, immer etwas leisten zu müssen. Zu viel Druck und Stress führen zu Krankheit, die natürlich so gut wie gar nichts mit Erfolg zu tun hat. Finde auch hier den gesunden Mittelweg und du wirst erfolgreich.

 

Speichere dir diesen Beitrag unbedingt in deinen Favoriten ab oder besser noch: notiere dir die einzelnen Punkte in Stichworten. So kannst du den positiven Mehrwert erfolgreich für dich nutzen. Vielleicht fällt dir ja sogar noch eine Ergänzung ein? Lass‘ es uns in den Kommentaren wissen!